profile

Stella Jones

Musikerin

Stella Jones ist als erste österreichische Sängerin in die MTV Unplugged Reihe aufgenommen, die im Sommer 2016 in Zusammenarbeit mit Andreas Gabalier, Xavier Naidoo, Gregor Meyle, Max Giesinger, der Hip Hop Formation 257 und Anna Netrebko entstand.

Mehr über Stella Jones

„Miss Black Voice“ Stella Jones ist Sängerin & Musikerin, Produzentin zahlreicher
Kindermusicals und Musik Alben, staatl. zertifizierte Trainerin (System Cert), diplom.
Vocal & Stage Coach, Dozentin für Jazz, Pop & Urban Gospel, staatl. zertifiz.
Personal & Business Coach, staatl. zertifiz. Trainerin für Kommunikation,
Körpersprache, Rhetorik und Schauspiel und zertifiz. Energetikerin & zertifiz.
KlangHeilerin.

Sie arbeitet mit internationalen Stars wie Helene Fischer, Otto Waalkes, Katrina &
The Waves, Taylor Dayne, Maceo Parker, Gloria Gaynor, Nina Hagen, Marianne
Faithful, Omara Portuondo, Chaka Khan, The Duke Ellington Orchestra, VSOP,
Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, Bill Ramsey, Udo Jürgens, und vielen mehr.
Stella Jones vertrat Österreich 1995 beim Eurovisions Songcontest und diente unter
anderem in ausverkauften Hallen als Support Act für Super Stars wie Tokio Hotel,
Lisa Stansfiel und Simply Red.

Kurze Vita:
Die Tochter des amerikanischen Bebop-Trompeters Carmel Jones und der Blues-
Sängerin Christine Jones wirkte in zahlreichen internationalen Theater- und
Musicalproduktionen mit (Rocky Horror Picture Show, Cats, Jesus Christ Superstar,
Mozartmania, Rent, Ain’t Misbehaven, Carmen Cubana, Little Shop of Horrors,
u.v.m.), ist seit 1992 Dozentin an internationalen Musik-Akademien und leitet seit
2001 die erfolgreiche Gospel Formationen American Christmas Gospel feat. Stella
Jones und Stella Jones &The Golden Gospel Singers.

Die Liste der Künstler, mit denen Stella Jones zusammenarbeitet ist außerordentlich
lang: Chaka Khan, Gloria Gaynor, Nina Hagen, Omara Portuondo, Marianne
Faithful, Katrina & The Waves, Taylor Dayne, Maceo Parker, VSOP, Nina Proll, Andy
Lee Lang, Count Basic, Rainhard Fendrich, Bill Ramsey, Udo Jürgens, Wolfgang
Ambros, Boris Bukowsky, Monty Beton, Hans Krankl, Denis Jale, Andy Lee Lang,
Count Basic, Jonesmobile, Hansi Lang, The Hot Pants Road Club, Sir Jam (Rapper
von Prince), Hubert Tubbs, Alkbottle, George Farmer & Farmers Market, Georg
Nußbaumer, Viktor Gernot, Ivan Iacobucci, u.v.m.
Zusätzlich produziert Stella Jones seit 2010 Kindermusicals und zählt zu den meist
gebuchtesten Sängerinnen.

profile

Simone Kopmajer

Musikerin

Sie zählt ganz ohne Zweifel zu den erfolgreichsten österreichischen Jazzstimmen der Gegenwart. Die aus der Steiermark stammende Sängerin Simone Kopmajer hat ihren Weg gemacht und genießt in der Jazzszene den Ruf, eine der profiliertesten ihres Faches zu sein.

Mehr über Simone Kopmajer

Ihre Fans sind rund den Globus verstreut, ihre Veröffentlichungen auch in fernen Ländern gefragt, sie singt europaweit, in den USA, in Japan, Israel und auch Südostasien, wo sie mittlerweile den Status eines Stars genießt und die Hallen füllt. Mit „Spotlight On Jazz“ setzt Simone Kopmajer nun zum nächsten Wurf an.

Die 1981 in Schladming geborene Sängerin mit der samtwarmen verführerischen Stimme knüpft auf ihrem neuen Album im Grunde genommen dort an, wo sie auf ihrem letzten Werk „Good Old Times“ (2017) aufgehört hat. Es ist einmal mehr eine Zeitreise durch die Geschichte des Jazz, die sie unternimmt, eine, die bei Neubearbeitungen altbekannter Klassiker des Genres (u.a. „Pennies From Heaven“ von Billie Holiday, „Poinciana“ von Bing Crosby oder „Stompin´ At The Savoy „Benny Goodman) ihren Anfang nimmt und bei Nummern aus eigener Feder endet. Die Hans Koller Preisträgerin des Jahres 2003 kehrt somit ein weiters Mal zu ihren musikalischen Wurzeln zurück, zu den Songs, die sie einst geprägt, inspiriert und geformt und die sie letztlich auch dazu animiert haben, eigene Stücke zu schreiben.

Der ganz edle Jazzklang

Unterstützt vom Chef des Tommy-Dorsey-Orchesters, dem amerikanischen Saxofonisten Terry Myers, der unter anderem bereits mit Weltstars wie Ray Charles und  Natalie Cole zusammengearbeitet hat, und in Begleitung der mit Paul Urbanek (Piano), Martin Spitzer (Gitarre), Karl Sayer (Bass) und Reinhardt Winkler (Schlagzeug) hochkarätig besetzten Band wendet sich die 37-Jährige – wie schon in der Vergangenheit – dem ganz edlen Klang des Jazz zu. Ihr gelingt es auch dieses Mal, diesen in etwas wirklich Zauberhaftes zu verwandeln, sie schlägt einen Ton an, der einfach nur viel Gefühl in sich trägt und die reine Leidenschaft versprüht.

„Spotlight On Jazz“ offenbart sich als ein Album, das sich irgendwo zwischen Jazz, Swing, Soul und Pop auf ausgesprochen gediegene Weise erzählt und die Tore zu einem wirklich stimmungsvollen und abwechslungsreichen Hörerlebnis ganz weit aufstößt. Die zutiefst berührenden und unter die Haut gehenden Momente fehlen ebensowenig, wie die von einer betörenden Unbeschwertheit getragenen. Simone Kopmajer und ihre in allen Belangen überzeugend aufspielende Truppe lassen es swingen und grooven, sanft werden, sie geben sich verspielt und impulsiv wie auch geheimnisvoll und zurückhaltend. In den Songs wird Liebe bekundet, engumschlungen getanzt, humorvoll mit den Augen gezwinkert und einfach das Leben gefeiert.

Simone Kopmajer gibt mit ihrem neuen Album auf eindrucksvolle Art die Antwort auf die Frage, warum sie dort steht, wo sie steht. Sie zeigt, warum sie zu den Ausnahmeerscheinungen der österreichischen Musikszene zählt und mittlerweile auch dieses hohe internationale Renommee genießt. Die Steirerin und ihre Band vollbringen auf „Spotlight On Jazz“ den oftmals schwer zu meisternden Spagat zwischen höchster Unterhaltung und musikalischen Anspruch mit Bravour. Ihre Musik ist Ausdruck einer immensen Spielfreude verbunden mit außergewöhnlichen musikalischen Fähigkeiten, sie ist eine, die Stimmung regelrecht atmet und verbreitet, intensiv hinhören und auch die Seele baumeln lässt. Einfach schön.

profile

Sabrina Öhler

Poetry Slamerin

Die 24 jährige Poetry Slamerin, Sabrina Öhler, verfasst Geschichten, die in den Köpfen bleiben und zum Nachdenken anregen.

Mehr über Sabrina Öhler

Gesellschaftskritik mit einem Hauch an Ironie beschreibt den Wortschatz der Künstlerin am besten.

Am World Women’s Day bei Virginia Ernst & Friends wird Sie den Auftakt mit einem eigens verfassten #weAre-Text machen, der von Rebecca Maria Kimmig (Jenko), einer talentierten Pianistin & Singer/Songwriterin, am Klavier begleitet wird. „

profile

Monika Ballwein

Musikerin

Monika Ballwein ist Sängerin,Vocalcoach, Chorleiterin, Komponistin, Musikerin -­ Vocalcoach und Mentorin u.a.von Song Contest Gewinnerin Conchita Wurst! eigene Gesangsakademie „Vocal Academy Ballwein“, Buch -­ „Move your voice“

Mehr über Monika Ballwein

Wenn es in Österreich so etwas wie alten Adel im Musik-ˇBusiness gibt, dann heißt die Queen of Pop, Soul & Jazz wohl Monika Ballwein. Der Name Ballwein ist eine österreichische Institution. Er steht für Opulenz, Vielseitigkeit, kristallklaren Sound und Leidenschaft, die spürbar ist. Vor allem aber steht er für eine Frau, die mit Leib und Seele singt.

Monika Ballweins Stimme ist das Fundament jeder gelungenen, österreichischen Musikproduktion von der glamourösen Live-ˇShow im Fernsehen bis zum intimen Konzert im Jazz-ˇClub bei Kerzenschein. Wie keine andere österreichische Sängerin verbindet die Solokünstlerin mit Wurzeln in Niederösterreich Talent, Können und Leidenschaft zu einer unvergleichlichen Perfektion.

Mit 14 Jahren hatte Monika Ballwein ihre ersten großen Auftritte als Solistin in der Gospel&Soul-ˇBand „Cantores Dei“. Ballweins himmlische Chöre, denen sie bis heute als Solistin und Bandleaderin treu geblieben ist, sind für Papst Johannes Paul II aufgetreten und bringen jede Nonne zum Swingen. Nicht nur in Kirchenkreisen gelten die Cantores Dei als wahre Offenbarung.

Sie studierte Jazzgesang IGP am Franz Schubert Konservatorium, absolvierte ein weiteres Studium in Kopenhagen am CVI – und ist die erste autorisierte Lehrerin Österreichs der CVT (complete vocal technique 2004 gründete Sie ihre Gesangsakademie und 2006 erschien Ihr Gesangsbuch „Move your voice“ im Verlag Doblinger.

profile

Mel Merio

Djane

Mel ist ein wahres Energie Bündel. Mit ihren uplifting Sounds erzeugt sie innerhalb kürzester Zeit beste Stimmung. Ihre musikalische Range ist breit gefächert. Der rote Faden: Good Vibes! High Engery!

Mehr über Mel Merio

Ihre Sets sind Kult und Performance. Abrocken hinter dem Djane Pult ist garantiert.

Sensibel geht sie aber auch auf ihr Publikum, die Location und den Anlass ein. Sie will mit ihrer Musik einfach Freude erzeugen und glücklich machen.

Charmant schafft sie einen Crossover Mix aus Soul, Funk, Hip Hop, Disco, Electro Swing, oldschool House und Electro! Alles ist erlaubt was Spass macht!

Mel hat sich einen Namen gemacht als Moderatorin des Erfolgs TV Formats Metro bei der Puls/ Pro 7 Gruppe und arbeitet seit vielen Jahren national und international als Sängerin und Djane. Mel ist  seit langem fixer Bestandteil der Wiener Szene und wurde als Designerin und Performance Künstlerin rasch durch ihre exzessiveren Inszenierungen (unter anderem am Life Ball als Presenter und Official Life Ball Song Interpretin ) bekannt .

Von 2007 bis 2011 hat Mel in New York und London gelebt und war auch dort als Djane, Sängerin und Event Veranstalterin tätig.  Ihr Hit Domino Dancing stürmte die Dance Charts.

Sie ist u.a. Resident Djane in der legendären Loos Bar – immer Sonntags on the Decks.

Auch in der Summertage, Schwelle,  MQ,  bei diversen Events, Filmabschluss Parties etc… rockt sie regelmässig ab!

Mel liebt und lebt Musik, das Leben und die Liebe.

„LOVEMORE AND CELEBRATE LIFE AND YOURSELF“

profile

Meena Cryle

Musikerin

Komponistin und Musikerin aus dem oberösterreichischen Innviertel. Bereits als Sechszehnjährige spielte sie ihre ersten internationalen Konzerte mit der Chris Fillmore Band.

Mehr über Meena Cryle

2009 unterzeichnete sie einen Vertrag beim renommierten, deutschen Blues-Label Ruf Records und tourte mit dem Blues-Caravan durch Europa. Zwei Jahre später war Cryle der einzige weibliche Act bei der ersten europäischen Blues-Challenge in Berlin, im Folgejahr wurden Meena und Band von der European Blues Union zur Teilnahme an der internationalen Blues-Challenge in Memphis nominiert und Meena wurde zu den American Blues Awards eingeladen.

Neben Auftritten in der Wiener Staatsoper oder dem legendären, belgischen Blues-Festival in Peer, produzierten Meena Cryle and The Chris Fillmore Band insgesamt fünf Studioalben und eine Live-LP. Nachdem Cryle/FiIlmore in der Regel ausschliesslich Eigenkompositionen abliefern, haben sie einen völlig eigenständigen Sound kreiert, der sich zwischen Memphis Tennessee und den Sümpfen des Donaudeltas abspielt und live zusätzlich von einer völlig ausgelassenen, authentischen Bühnenpr.senz gekrönt wird.

profile

Jasmin Dolati

Journalistin

Die Journalistin und Managerin Jasmin Dolati ist seit Jänner 2007 Programmchefin von Radio Wien. Seit mehr als 15 Jahren ist sie zusätzlich Kommunikations-Trainerin und Moderatorin vieler Veranstaltungen.

Mehr über Jasmin Dolati

Ihre ORF-Karriere begann Dolati im Landesstudio Tirol als Moderatorin, Sprecherin und Verantwortliche für Phone-in-Sendungen. Als Gestalterin von Beiträgen des Aktuellen Dienstes, der Wissenschafts-, Kultur-, Frauen- und Wissenschaftsredaktion war Dolati aber auch auf Ö1 und Ö3 zu hören. 1996 bis Ende 1997 war sie Moderationschefin und Nachrichtensprecherin von Radio Melody Salzburg. 1998 übersiedelte sie nach Wien, wo sie bis 2000 als Chefredakteurin, Nachrichtensprecherin, und Planungsverantwortliche bei 92.9 RTL Wien arbeitete. Bei Radio Wien ist Dolati seit 2001 beschäftigt, und zwar zunächst als Programmmanagerin und dann als Leiterin der strukturellen Planung T&C (Traffic & Continuity).

 

profile

Gisele Jackson

Musikerin

Before making Brooklyn, New York her heart and home, Baltimore native Gisele Jackson toured as a ‘Raylette’ with Ray Charles at the peak of his career, shared many a stage with the incomparable Donna Summer and  grooved with James Brown, the Godfather of Soul.

Mehr über Gisele Jackson

She has performed in 30+ countries; covering 4 continents: Africa, Asia, Europe and North America. She has performed solo at leading jazz houses in the U.S. and been the opening act for Tito Puente, Bette Midler, The Commodores, the B-52’s and a host of other music giants across a variety of genres. A most memorable performance was at Carnegie Hall with Kid Rock and the NY Pops; Marvin Hamlisch, Conductor. Ms Jackson’s worldwide smash hit „Love Commandments“ reached #3 on Billboard’s Dance chart and today is a bonafide „Club Classic“. Other performances include festivals, major openings, numerous celebrity weddings, corporate events for Fortune 500 companies, Hollywood premieres, and award ceremonies. She was requested to perform at the Inauguration of U.S. President William H. Clinton, and so she did!

profile

Etta Scollo

Musikerin

Die sizilianische Sängerin, Musikerin und Komponistin Etta Scollo ist für ihre enorme Vielseitigkeit und für die sorgfältige Dramaturgie ihrer Programme ebenso bekannt wie für die Schönheit ihrer markanten Stimme.

Mehr über Etta Scollo

Ihre Laufbahn begann 1983 beim Diano Marina Jazz Festival, bei dem sie vom Komponisten Giorgio Gaslini mit dem Ersten Preis ausgezeichnet wurde. In der Folge arbeitete Etta Scollo – parallel zu ihrem Studium am Wiener Konservatorium – mit renommierten Musikern der Blues- und Jazz-Szene. Als sie ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlagerte, nahm auch ihre Karriere eine neue, ernsthafte Wendung: Neben Filmmusiken (wie die Komposition des Liedes  „I tuoi fiori“ für den Film „Bad Guy“ von Kim Ki-Duk) und Studioalben („Blu“, „Il bianco del tempo“, „Casa“) entwickelte sie ein großes Interesse an der traditionellen Musik ihrer Heimat, das sich in Programmen wie dem vielfach ausgezeichneten „Canta Ro“ – der sizilianischen Volkssängerin Rosa Balistreri gewidmet – und in „Il fiore splendente“ – einer Hommage an die arabisch-sizilianischen Dichter des 9. bis 12. Jahrhunderts – zeigt. In der jüngeren Vergangenheit war Etta Scollo als Darstellerin (Helena in „Faust II“, Deutsche Kammerphilharmonie; Alice in „Alice im Wunderland“, Teatro Massimo Palermo) sowie als Komponistin (Bearbeitung von „Rigoletto“, Neuköllner Oper) im Bereich des Musiktheaters zu erleben. Zugleich entstanden  eine Fülle von CDs, die jüngste „Il passo interiore“ wurde 2018 veröffentlicht.  Viele ihrer Kompositionen basieren auf literarischen Vorlagen, so „Lunaria“ nach dem gleichnamigen Roman des Schriftstellers Vincenzo Consolo oder das Oratorium „La Catastròfa“ nach dem gleichnamigen Buch des Journalisten Paolo Di Stefano über das Grubenunglück im belgischen Marcinelle. Und mit Projekten wie „Lampedusa 361“ über die Gräber ertrunkener Bootsflüchtlinge auf Sizilien erweist sich Etta Scollo immer wieder als politische Künstlerin mit hellwachem sozialen Gewissen.

Zur 100-jährigen Entstehung der „Geschichte vom Soldaten“ – und zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges – schlüpft Etta Scollo in die Rolle eines cuntastorie, eines sizilianischen Geschichtenerzählers.

profile

Die Mayerin

Musikerin

Seit ihren erfrischenden Auftritten bei der Licht ins Dunkel Starweihnacht, der STARNACHT am Wörthersee und dem 'Wenn die Musi spielt‘-Winter Open Air und ihrem berührenden Interview im Treffpunkt Österreich auf Ö3 ist eines klar: DIE MAYERIN hat es geschafft!

Mehr über Die Mayerin

Dabei balanciert sie bewusst zwischen Dialektpop, Schlager und Singer-Songwriting… und singt sich mit ihrer einzigartigen, klaren Stimme und ihren tiefsinnigen Songs direkt in die Herzen der Menschen.

Sie ist Frau, Mutter, Sängerin, Songschreiberin und Psychologin. Sie ist natürlich, positiv und ehrlich. Und ihr Strahlen auf der Bühne ist unübersehbar. Die Mayerin singt… mal leise, mal laut, mal zerbrechlich, dann wieder stark… „Du berührst das Publikum dann, wenn du selbst begeistert bist!“ Und das lässt uns DIE MAYERIN in jeder Facette ihrer Performace spüren. Echte Begeisterung!

profile

Die Kernölamazonen

Kabarett-Duo

Derzeit gibt es wohl kaum ein erfolgreicheres österreichisches Frauenkabarett-Duo als die Kernölamazonen. Mit ihrem steirisch- griechischen Charme verbinden sie Wort, Musik und Spiel zu einer rasanten Mischung aus Kabarett, Comedy und Musiktheater.

Mehr über Die Kernölamazonen

Bis zu 200 Auftritte absolvieren die Kernölamazonen jährlich und sind in ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz unterwegs.
Ihre gemeinsame Bühnenkarriere begann im Jahr 2005 am Wiener Konservatorium , wo sich Caroline Athanasiadis und Gudrun Nikodem-Eichenhardt kennenlernten. Seit damals haben sie eine klare Mission, nämlich Liebe und Kernöl zu verbreiten.

Das erste abendfüllende Programm Liebesliederreisen ließ nicht lange auf sich warten. Es folgten die Programme Jagdlust, SOKO Kürbis, Kugel & Keks (Weihnachtsprogramm) und das Konzertprogramm HEPPI-PEPPI mit Live-Band. Im Herbst 2018 feiern sie Premiere mit dem neuen, heiß erwarteten Kabarett Was Wäre Wenn. Für weiteres Training der Lachmuskeln ist also auch weiterhin gesorgt.

Die steirisch-griechische Erfolgsmischung war geboren und die Kernölamazonen haben endlich ihre Bestimmung gefunden. Das Kernöl weist auf Gudruns Herkunft hin, die Amazonen auf Caros griechische Vorfahren.

profile

Birgit Denk

Musikerin

Gemeinsam mit ihrer Band Denk besingt Birgit seit 18 Jahren im Wiener Dialekt die Begebenheiten der menschlichen Existenz und huldigt dabei auch den noch heute Relevanten Werken von Cissy Kraner und Co.

Mehr über Birgit Denk

Als Gastgeberin bei „DENK mit Kultur“ (ORF III) kann sie sie ihre redselige Seite ausleben und ist dabei auch noch gern gesehener Gast bei MusikerkollegInnen quer durch alle Genres.

profile

Agnes Palmisano

Musikerin

Agnes Palmisano ist die „Diva assoluta“ des Wienerliedes und des Wiener Dudlers, der als Wiener Koloraturjodler zum immateriellen Kulturerbe der Unesco zählt.

Mehr über Agnes Palmisano

Ihre Stimme ist ein wahres Feuerwerk an Farben und Emotionen und durchläuft Höhen und Tiefen virtuos wie geschmeidig. Ihre Neigungen und Leidenschaften sind aber wesentlich weiter gestreut, wie sie auf ihrer jüngsten CD „in mein Heazz“ deutlich offenlegt.

Sie ist in Wien geboren, in Niederösterreich und Moskau aufgewachsen.

Nach einer Ausbildung zur Sonderschullehrerin studierte sie Gesang und Gesangspädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Rege Konzerttätigkeit von Europa bis Südamerika und Asien, Mitwirkung bei Opern- und Operettenproduktionen (unter anderem Wiener Volksoper, Oper Dortmund, Kabarett Simpl, Wiener Burgtheater).

Unterrichtstätigkeit- und Lehrtätigkeit, unter anderem an der PH Baden und am MUK,

Mutter zweier Söhne.

profile

Chrissi Klug

Musikerin

KLUG, eine Frau die weiß was sie will, lässt uns nun in ihre neue musikalische Welt eintauchen. Reifer. Direkt und unverfälscht.

Mehr über Chrissi Klug

10 Jahre ist es bereits her seit Chrissi Klug als Teil des Popduos „Luttenberger*Klug“ mit „Super Sommer“ den Soundtrack für die schönste Zeit des Jahres geliefert hat. Schon in jungen Jahren konnten sie und ihre Partnerin Michelle Luttenberger fast alles erreichen, wovon man als Musikerin träumt: zwei Amadeus Awards, goldene Schallplatten, Chartplatzierungen und unzählige Auftritte vor tausenden von Menschen.

Nach einer kreativen Pause in der sie nicht nur als Musikerin, sondern auch als Mensch gereift, neue Perspektiven für sich geschaffen hat und sich von Konventionen und Zwängen, die das Leben manchmal so mit sich bringt befreien konnte, ist sie nun zurück.

KLUG, eine Frau die weiß was sie will, lässt uns nun in ihre neue musikalische Welt eintauchen. Reifer. Direkt und unverfälscht.

„Die letzten acht Jahre waren für mich eine Selbstfindungsphase als Mensch aber auch eine Zeit, meine ganz persönliche musikalische Identität zu definieren. Dank der großartigen Unterstützung meines Partners, der gleichzeitig auch Produzent und kreativer Gegenpol für mich ist, ist es mir nach so langer Zeit des Schreibens und gemeinsamen Produzierens endlich gelungen mein Innerstes hörbar zu machen. Jetzt brenne ich darauf, es mit der Außenwelt teilen zu dürfen“, sagt Chrissi dazu. Ihre erste Single „Farbenfroh“ lässt keinen Zweifel daran, dass wir in Zukunft noch einiges von ihr erwarten können.

„Farbenfroh ist im ersten Moment nicht so fröhlich wie man vermuten mag. Es geht um Verlust, Distanz und das Gefühl, wie es ist plötzlich ohne jemanden zu sein. Seit ich vor 12 Jahren aus meiner Heimat der Steiermark weggezogen bin und eine eigene Familie gegründet habe, beschäftigt mich als sehr familienverbundener Mensch gerade dieses Thema sehr. Doch was immer bleibt ist die Erinnerung, die vielen schönen Dinge und Farben die man jeder Zeit aus dem tiefsten Inneren abrufen kann und das ist Farbenfroh! Ein kleines Stück Erinnerung, die einen für immer begleitet.“ Vor diesem Hintergrund ist auch die Idee zum Video entstanden. Es zeigt, die Beziehung zwischen zwei Menschen, die nicht immer greifbar aber jederzeit spürbar ist und die Erinnerung die einen antreibt und voran bringt.